Allgemein,  Serien

Gilmore Girls – Stars Hollow, der Star der Serie

„Oy with the poodles already!“

Lorelai Gilmore


Manchmal nehmen Geschichten uns so sehr mit, das man am Ende das Gefühl hat, einen guten Freund verloren zu haben… So ging es mir nach der letzten Szene der Gilmore Girls.
Ich musste erstmal wirklich weinen und war traurig, die Serie beendet zu haben. Auf der anderen Seite bin ich so unendlich dankbar, dass dieses wunderschöne Stück Seriengeschichte geschaffen wurde.

Ich habe die Girls wirklich erst jetzt für mich entdeckt, ich weiß gar nicht warum ich sie damals nie geschaut habe. Im Nachhinein bin ich aber ganz froh darüber, als „erwachsene Frau“ meine Reise nach Stars Hollow angetreten zu sein. Ich denke früher hätte ich manches nicht verstanden bzw. die Serie hätte mir niemals so viel gegeben, wie sie es jetzt getan hat. Sie ist an die Spitze meiner Lieblingsserien getreten, vor allem durch die liebe Lorelai. Ich glaube ich habe ein neues „Spirit Animal“ gefunden :-D.

Neben den beiden Gilmore Girls und ihrem Leben gibt es für mich einen weiteren Star der Serie und das ist Stars Hollow selber. Ich bin schockverliebt und würde am liebsten sofort meinen Koffer packen und dort hinziehen, wenn es diesen wunderbaren Ort denn gäbe. Auf jeden Fall steht New England nun mit auf meiner Reise Bucket List!


I’d rather be drinking coffee in Stars Hollow“


Aber warum ist gerade Stars Hollow für mich so besonders? Das erfahrt ihr im Nachfolgenden 🙂


Das besondere Kleinstadtfeeling

Ich selbst bin ein Dorfkind und stolz darauf. Bei uns kennt einfach jeder jeden! Und kommt jemand neues dazu, kennt man den auch ganz schnell. Ich liebe das einfach und will das in meinem Leben auch nicht missen! Gut in meinem Dorf wohnen 300 Leute da ist das ja alles nicht besonders schwer. Doch genau dieses Dorfgefühl gab mir auch Stars Hollow, obwohl dort an die 10.000 Menschen wohnen. Ich hatte sofort das Gefühl, ebenfalls dort Zuhause zu sein, was mir noch kein anderer Film- bzw. Serienort vermitteln konnte. Zuhause ist es eben doch am schönsten.


Die Gemeinschaft

Ebenso wie man meist in einem kleinen Dorf zusammenhält, tun die Einwohner von Stars Hollow dies auch.

Ich fande es vom ersten Moment an so wunderschön, wie sich hier jeder um jeden gekümmert hat und vor allem alle an einem Strang ziehen. Sei es bei den zahlreichen Veranstaltungen für den Ort selbst oder nur für eine Person, wie z.B. die Abschlussparty für Rory. Hier wohnen noch Nachbarn bei denen man sich nicht nur eine Packung Milch leihen kann, sondern gefühlt die ganze Küche dazu bekommt.

Man wird mit offenen Armen empfangen und bekommt keinen „kommt von außerhalb“ Stempel aufgedrückt.
Da können sich manche Orte wirklich eine Scheibe abschneiden


Es ist bunt

Egal woher du kommst, wie du lebst oder aussiehst, in Stars Hollow ist man einfach willkommen.


Die Feste

Die zahlreichen Veranstaltungen sind wohl das Herzstück des kleinen Ortes. Und diese sind allesamt so zum Schießen.

Meine Devise ist ja man sollte die Feste bzw das Leben feiern wie sie fallen. Da kann man sich mal gut ein Beispiel an Stars Hollow nehmen! Hier weiß jeder wie man das Leben genießt und das Beste daraus macht. Egal ob so banale Sachen wie ein Schneemannbau-Wettbewerb oder große Veranstaltungen wie der 24-Stunden-Tanzmarathon, es wird viel Leben in die Stadt gebracht. Dabei zieht jeder mit und hilft wo er kann um für alle das Beste aus den Aktivitäten rauszuholen.
Ich sage nur Stricknadeln raus und „Knit or die“!


Die Schwarz-Weiß-Rote-Buchhandlung

Ist für mich eines der schönsten Geschäfte neben Lukes Diner, deswegen führe ich sie extra auf.
Manchmal muss man nur einen Ort der Begegnung schaffen, der ebenfalls ein bisschen mehr Farbe in das Stadtleben bringt! Für mich ist die Idee mit dem Kino etwas wundervoll Besonderes. Und wenn man sich hier nur trifft um gemeinsam Pipi Langstrumpf zu schauen!


Jahreszeiten

Ich habe noch nie einen Ort gesehen, an dem die Jahreszeiten so wunderschön sind wie dort! So wunderschön wie dort alles dekoriert wird, drückt nur wieder einmal mehr aus, dass die Einwohner ihren Ort lieben.


Town Meetings

Mir gefällt der Gedanke, das jeder im Ort mitentscheiden kann. Dabei werden wirklich die lustigsten und auf den ersten Blick unbedeutensten Themen behandelt, sei es nur wenn Kirk sich in einen Plexiglaskasten setzen will. Da die Townmeetings gut besucht sind, sieht man auch wie wichtig es allen Bewohnern der Stadt ist.


Geschäfte

In Stars Hollow bekommt man fast alles. Im Laufe der Serie sieht man die lustigsten Geschäfte fernab der großen Ketten. Die Bewohner unterstützen die ansässigen Geschäfte, egal ob sie hier wahrscheinlich mehr für alles bezahlen. Welt nehme dir ein Beispiel!


Manchmal ist der Besitz einer Flasche Sekt der Grund dafür diese zu trinken…..

…..Oder im Stars Hollow Fall, reicht auch eine neue Blitzerampel!


Der Charme von New England

Ich will eine Veranda vor meinem zukünftigen Haus! Bitte bitte bitte 😀


Last but not least….. KIIIIIIRK!!!!

One Comment

  • Ivy

    Liebe Lisa,

    aww ich liebe diesen Beitrag. Und wie toll, dass du die Serie auch für dich entdeckt hast <3 Ich bin tatsächlich schon ein ziemlich alter Hase in diesem Fandom. Ich glaube ich war 13 oder 14 als sie in Deutschland anlief und ich habe sie von Beginn an mit verfolgt. Jeden Mittag bin ich voller Vorfreude nach Hause gefahren und habe mich erst einmal mit meiner Mama aufs Sofa gelümmelt, um die neueste Gilmore Girls Folge zu schauen. ich war damals richtig besessen und habe mich in vielerlei Hinsicht wieder entdeckt, damals vor allen Dingen in Rory, heute vielmehr in Lorelai.

    Meine Mutter und ich haben auch ein super freundschaftliches Verhältnis und in vielen Dingen habe ich uns beide wieder erkannt, was die Serie zu etwas ganz Besonderem gemacht hat.

    Auch heute schaue ich die Folgen immer noch regelmäßig. Vor gut zwei Jahren oder so habe ich sogar meinen Freund dazu bekommen, sie mit mir zu schauen und seither ist auch er Fan haha

    Was du über Stars Hollow sagst kann ich dir daher nur zustimmen. Ich würde vermutlich alles dafür tun, in einer solch genialen und wunderschönen Kleinstadt leben zu dürfen!

    Liebste Grüße
    Ivy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.