Allgemein

Lesemonat Oktober

Hallo zusammen, im Dezember kommt dann auch mal mein Lesemonat Oktober. Ich weiß nicht was los ist aber mich hat die Motivation zum Bloggen und zu Bookstagram momentan verlassen…
So langsam habe ich Angst dass sie gar nicht mehr wieder kommt.. Naja wir werden sehen.

Im Oktober war ich sehr fleißig mit meiner Herbstbucketlist, was da genau drauf stand, lest ihr hier.

Gelesen habe ich auch, nur nicht besonders viel, deswegen kombiniere ich meinen Buchrückblick mit ein paar Fotos meiner Herbstaktivitäten. Viel Spaß beim Lesen und anschauen!

Kai Meyers Die Seiten der Welt Reihe

Bücher in denen es um Bücher geht? I LIKE!

Worum es geht:
Furia Salamandra Faerfax lebt in einer Welt der Bücher. Der Landsitz ihrer Familie birgt eine unendliche Bibliothek. In ihren Tiefen ist Furia auf der Suche nach einem ganz besonderen Buch: ihrem Seelenbuch. Mit ihm will sie die Magie und die Macht der Worte entfesseln.
Doch dann wird ihr Bruder entführt, und Furia muss um sein Leben kämpfen. Ihr Weg führt sie nach Libropolis, die Stadt der verschwundenen Buchläden, und an die Grenzen der Nachtrefugien. Sie trifft auf Cat, die Diebin im Exil, und Finnian, den Rebellen. Gemeinsam ziehen sie in den Krieg – gegen die Herrscher der Bibliomantik und die Entschreibung aller Bücher

Na lässt das nicht das Herz von uns Bücherwürmern höher schlagen? Ich finde schon. Über drei Bände nimmt Kai Meyer uns in die wunderbare Welt der Bibliomantik mit. So treffen wir auf einen bunten Buchstabenhaufen mit Namen Ypsilonzett, auf Seelenbücher durch die man Magie üben kann und auf ein altes Regime das immer mehr Macht über die geschriebene Welt haben möchte.
Ein typischer Gut gegen Böse Machtkampf der durch viele buchbezogene Elemente vonstatten geht. Es war mal was anderes!
Auch die Charaktere mochte ich im Großen und Ganzen sehr, am besten hat mir einmal tatsächlich gefallen, dass unsere Furia als Zentrum nicht die Allmächtigste und Stärkste war, wie es meist in anderen Büchern ist.

Alles in allem mochte ich die Reihe. Auch wenn mich andere Fantasyreihen mehr begeistert haben, war es schön in eine magische Welt der Bücher abzutauchen.
Ich denke die Reihe werde ich in unsere Bücherei geben, sodass sich noch andere Buchverrückte an ihr erfreuen können. Lest sie doch auch und verratet mir eure Meinung


Ragnar Jonasson – Dunkel

Ein Thriller der in aller Munde ist, vor allem weil der erste Band doch der letzte Teil der Geschichte ist: Diese Reihe wird rückwärts erzählt und hebt sich dadurch ab.
Für mich wars das auch damit schon….ich kann den Hype nicht nachvollziehen und fande das Buch super langweilig.
Auch die Hauptperson Hulda hat mir gar nicht zugesagt, sie war mir zu flach. Vor allem wird ihr Drama aus der Vergangenheit auch direkt im ersten Buch verraten, wie soll da Spannung aufkommen.

Evtl. müsste ich die beiden anderen Bände noch lesen um dort die Genialität der ganzen Reihe zu finden….aber ehrlich gesagt habe ich da keine Lust zu und dafür warten zu viele anderen tolle Geschichten!

Der Klappentext in Kürze:
Hulda Hermannsdóttir, Kommissarin bei der Polizei Reykjavík, soll frühzeitig in Ruhestand gehen, um Platz für einen jüngeren Kollegen zu machen. Sie darf sich einen letzten Fall, einen cold case, aussuchen – und sie weiß sofort, für welchen sie sich entscheidet. Der Tod einer jungen Frau wirft während der Ermittlungen düstere Rätsel auf, und die Zeit, um endlich die Wahrheit ans Licht zu bringen, rennt. Eine Wahrheit, für die Hulda ihr eigenes Leben riskiert.

So das waren auch schon die vier Bücher im Oktober.


Hier jetzt mal ein paar Bilder zu meiner Bucketlist.
Findet ihr übrigens auch auf Instagram in meinem Story-Highlight.


So jetzt noch schnell den November hinterher!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.