Rezensionen

Mein Lesemonat Mai

Alles neu macht der Mai. Ich liebe diesen Monat so sehr. Nicht nur wegen den Feiertagen….Nein im Mai merkt man, dass der Sommer nicht mehr weit ist, es heller draußen wird und die Natur so richtig Gas gibt….I like!

Mein persönliches 2019er Mai Highlight? Ich gehe endlich wieder arbeiten
Auch konnte ich wieder mehr lesen und bin sehr zufrieden mit mir 🙂


J.K. Rowling – Harry Potter & the Order of the Phoenix

Nur vor einer Sache hat es mich im Mai „gegraut“… der Harry Band den ich am wenigsten mag…und ich kann noch nicht mal sagen warum….und nein es ist nicht nur wegen Umbridge…ich glaube es ist eine Mischung aus…Umbridge….einem launischen Harry und einem bestimmten Tod….

Im Nachhinein muss ich aber sagen, ich hatte ihn schlimmer in Erinnerung…was ich aber wirklich gut an dem Band finde, wir bekommen mehr Einblick wie viel die Hogwarts Schüler doch lernen mussten. Auch Zauberer haben ein ganz normales Schulleben. Naja und Luna taucht auch endlich mal auf! Sie finde ich wirklich wunderbar einzigartig!


Jessi Kirby – Der Soundtrack meines Lebens

Nachdem mit „Offline ist es nass wenns regnet“ von Jessi so gut gefallen hatte mussten weitere Bücher von ihr her. Und auch diesmal verschlägt es uns an wunderbare Orte und wir lernen wieder Lektionen fürs Leben. Auch wenn es Offline vom Prinzip ähnlich ist, habe ich auch diese Geschichte gerne verfolgt und meine Lehren daraus mitgenommen. Wem Offline gefallen hat kann dieses Buch ruhig lesen! Hier noch der Klappentext für euch:

Für Honor bricht eine Welt zusammen, als der wichtigste Mensch in ihrem Leben stirbt: Ihr Bruder Finn fällt im Irak.
Sein Geschenk zu Honors Schulabschluss trifft kurz nach der Todesnachricht ein – Konzertkarten für das Abschiedskonzert der Sängerin, die die Geschwister ein Leben lang mit ihrer Musik begleitet hat. In Finns Auto startet Honor einen Roadtrip quer durch die USA, begleitet von Rusty, Finns chaotischem besten Freund. Der Trip erweist sich als eine Achterbahnfahrt der Gefühle.


The woman in the window.

Anna Fox lebt allein. Ihr schönes großes Haus in New York wirkt leer. Trotzdem verlässt sie nach einem traumatischen Erlebnis ihre vier Wände nicht mehr. Anna verbringt ihre Tage damit, mit Fremden online zu chatten, zu viel zu trinken – und ihre Nachbarn durchs Fenster zu beobachten. Bis eines Tages die Russels ins Haus gegenüber einziehen – Vater, Mutter und Sohn. Bei dem Anblick vermisst Anna mehr denn je ihr früheres Leben, vor allem, als die neue Nachbarin sie besucht. Kurze Zeit später wird sie Zeugin eines brutalen Überfalls. Sie will helfen. Doch sie traut sich nach wie vor nicht, das Haus zu verlassen. Die Panik holt sie ein. Ihr wird schwarz vor Augen. Als sie aus ihrer Ohnmacht erwacht, will ihr niemand glauben. Angeblich ist nichts passiert …

Die Idee der Geschichte fande ich wirklich cool. Leider war mir das Ganze zwischendurch etwas langwierig, obwohl ich immer wissen wollte wie es weiter geht. Im letzten Drittel des Buches wurde mir immer mehr klar wer der Übeltäter ist, auch wenn ich den Tathergang nicht vorher entschlüsselt habe. Alles in allem war das Buch in Ordnung. Wahrscheinlich werde ich auch das nächste Buch des Autors lesen.


Harper Lee – To kill a mockingbird

Leute kein Wunder dass dieses Buch den Pullitzer Preis gewonnen hat! So so wichtig!!!! Die Protagonisten habe ich sofort ins Herz geschlossen, allen voran den weisen und vorurteilslosen Atticus!
Bitte lest dieses Buch! Ich habe viel über die Geschichte nachgedacht, sie hat mich sofort ins Herz getroffen.

Wir befinden uns in Amerika der 30er Jahre und treffen auf die achtjährige Scout und ihren Bruder Jem. Wir begleiten die beiden auf einem Stück ihrer Südstaaten Kindheit, in die sich leider die Wirklichkeit aus Vorurteil und Rassismus drängt. Dann soll ihr menschenfreundlicher und vorurteilsloser Vater Atticus den schwarzen Landarbeiter Tom Robinson als Anwalt vertreten. Im Versuch hinter ihrem Vater zu stehen geraten die beiden Kinder bald selbst in Gefahr


Throne of Glass – Celaenas Geschichte
Throne of Glass 1 – Die Erwählte
Throne of Glass 2 – Kriegerin im Schatten

Ich liebe diese Reihe!!
Schon beim ersten Mal habe ich sie verschlungen. Da Ende Juni der letzte Band erscheint habe ich im Mai mit meinem ToG reread begonnen.
Zu den ersten drei Teilen schreibe ich euch noch eine ausführliche Rezension!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.