Mitbewohner,  Rezensionen

Die Illuminae Akten 1: Illuminae – Kaufman/Kristoff

Mein erster Buddy Read im Monat der Buddy reads!
Gelesen habe ich Illuminae – Die Illuminae Akten 1 zusammen mit der lieben Nadine.
Es hat mit dir so Spaß gemacht <3 Lustig, dass wir uns so einig waren!


Hierum geht es:

Der Planet Kerenza wird von dem Unternehmen BeiTech angegriffen, da dieses als Konkurrent der auf Kerenz ansässigen Firma den Abbau wichtigen Materials unterbinden möchte.
Nur ein kleiner Teil von Zivilisten kann sich auf die Raumschiffe Alexander und Hypatia retten, darunter auch Kady und ihr Ex-freund Ezra.

Wir begleiten beide bei ihrer Flucht auf den Schiffen, (die von BeiTech auch noch verfolgt werden).
Doch lassen hier allerhand Probleme wie eine ominöse Seuche oder eine angeschlagene künstliche Intelligenz nicht lange auf sich warten.
Ob die beiden es zur ihrem Ziel und sicheren Hafen, der Weltraumsprungstation Heimdall schaffen?
Und finden die beiden womöglich wieder zueinander oder ereilt sie ein ganz anderes Schicksal?


Mein Herz schlägt nicht übermäßig für Sci-Fi-Weltraumgeschichten….dachte ich!
Doch ihr Lieben dieses Buch ist so anders und besonders!!


Aber warum? Der Name verrät es!

Es handelt sich wirklich um einen Aktenordner, der die Ereignisse erzählt. Diese Geschichte ist nicht gerade von vorne nach hinten durch geschrieben, nein, sie baut sich aus vielen einzelnen Teilstücken zusammen.
So findet man Aufzeichnungen von Bordkameras, Bordmikros oder Chatverläufe zwischen Kady und Ezra bzw. anderen Personen der beiden Schiffe.
Durch einen Countdown wird angezeigt, wie weit die Verfolger noch weg sind und die vermeintlich verrückte KI gibt auch noch ihren Senf dazu!

Dabei sind diese ganzen Teilelement mit so viel Liebe zum Detail auch visuell und grafisch dargestellt! Hier bekommt man nicht nur eine spannende Geschichte, sondern auch noch was fürs Auge mitgeliefert!

Anmerkung von mir: Wie schreibt man zu zweit bitte so ein Buch?!
Ich glaube ich brauche ein Making Of! Haben Amy und Jay das nur geschrieben oder wurden schon selbst kreativ?
Wie setzt man die Teile richtig zusammen, dass trotzdem eine flüssige Geschichte entsteht?

Und verdammt wie baut man dabei auch noch so eine Spannung auf?!
Genau! Weil spannend ist die Handlung bis.zum.Schluss!! Nicht nur Sci-Fi Weltraumfans kommen hier auf ihre Kosten, sondern die von The Walking dead, wobei ich mich da nicht zu zähle….
UND TROTZDEM war ich gefesselt! Ich denke grade durch die verschiedenen Teilelemente bekommt diese Geschichte eine ganz besondere Würze.

Ich glaube ihr könnt es heraushören! Die Handlung hat mich neben der Machart der Illuminae Akten 1 einfach begeistert!
Es konnte gar nicht langweilig werden!!!


Getragen wird das Ganze zusätzlich durch die zwei Hauptfiguren.
Kady war so erfrischend ehrlich und gerade heraus und Ezra als Junge mit gebrochenem Herzen war auch mal etwas anderes. Die Dialoge waren zwischendurch einfach zum Schießen!
Vor allem auch der Umgang von Kady mit der KI AIDAN fande ich mega umgesetzt.

Das Einzige was mir wirklich schwer fiel, waren die ganzen anderen Namen der Nebendarsteller…immer wieder kamen neue dazu oder vertraute waren auf einmal nicht mehr da….etwas knifflig aber okay!


Als letztes: Die Sprache.
Ich freue mich schon auf meine Australienreise, wenn die da unten alle so sind!
Amy und Jay nehmen hier kein Blatt vor den Mund und gerade das hat mir so gut gefallen! So sind doch einige Passagen durch „unflätige“ Bemerkungen geschwärzt…

Aber jetzt mal im Ernst Leute!
Ver****** Sch**** wenn ihr gerade vor Verrückten weglauft oder um euer Leben kämpft, dann werdet ihr auch nicht auf eure Ausdrucksweise achten ksdGFKJHcssh#7!!@jsdf xD.
Schön, dass es auch Autoren gibt, die sich etwas trauen.

Oh Gott und dann dieser lustige Mensch der die Kameramitschnitte auswerten musste. Es sind die einzig wirklich langen Fließtexte im Buch und urkomisch an manchen Stellen!!


Alles in allem gebe ich einem Kommentator auf dem Einband recht:
Die Illuminae Akten 1: Illuminae ist lesen wie Kino! Dieses Buch regt die eigene Fantasie echt an wie kein zweites!
Wenn ich jetzt sogar Lust habe noch mehr Weltraumgeschichten zu lesen will das schon was heißen!!

Also: Meine Weiterempfehlung ist 150%, einfach wegen der Story, der Sprache und der Machart, die man gesehen haben sollte.
Ein Buch das sofort zu einem Mitbewohner wurde!!! Leeeseeen!!


Dear Amy, dear Jay in case you read this (probably…..LOOOL)
Please do a making of!! So interested…..thanks for this great story!!


Achso: Übrigens gibt es so ein Buch mit ähnlicher Machart auch tatsächlich als Liebesgeschichte: Love Rosie von Cecelia Ahern.
Auch dieses fande ich damals mega cool gemacht!


Habt ihr noch weitere solcher Bücher für mich?


3 Kommentare

  • Ivy

    Aww ich freue mich so, dass du auch dieses Buch endlich gelesen hast. Ich LIEBE es so sehr. ich finde es fantastisch, nicht nur von der Aufmachung her, sondern auch von der Story. Ich muss nun endlich bald Teil 3 lesen!!

    „Love, Rosie“ mochte ich damals übrigens auch total haha ich bin auch immer auf der Suche nach ähnlichen Büchern. „Gut gegen Nordwind“ fällt mir da auf Anhieb ein, das ist auch – wenn ich mich nicht irre – in Briefen etc. pp. geschrieben 🙂 Das Buch habe ich auch wahnsinnig geliebt. So ein cooles Buch wie Illuminae ist mir bisher allerdings noch nicht unter gekommen.

    Liebste Grüße
    Ivy

    • Lisa

      Hey Ivy,

      also wenn ein Buch mir Lust auf Sci-Fi macht will das schon was heißen!
      Aurora Rising ist auch sofort auf meine wtr-Liste gewandert!

      Danke für deinen Tipp ich will auch mehr solche Bücher! Es ist so erfrischend anders zwischendurch!

      LG Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.