bleib doch,  Rezensionen

Das Erbe der Macht – Andreas Suchanek

Also wirklich da verspreche ich euch in meinem Beitrag Lesemonat Januar, dass ihr bald die Rezension der ersten beiden Bände vom Erbe der Macht hier findet und 6 Wochen später kommt sie dann. Ja ich weiß schnell bin ich!

Sorry ihr lieben aber ich hatte einfach keinen Kopf zum Bloggen. Jetzt bin ich wieder am Start und als Entschädigung gibt’s dann halt jetzt die Rezension zu allen vier Bänden!


Ich weiß gar nicht mehr wie ich auf Das Erbe der Macht gestoßen bin, aber ich war von Anfang an direkt interessiert.
Naja und dann kam die FBM und Lisi zieht mal zwei Stunden alleine los. Ich hatte mir fest vorgenommen, nicht viele Bücher zu kaufen.

Bis ich zum Stand der Greenlight Press kam.
Mann, die Truppe war so cool und lieb, dass ich die FBM mit dem Erbe der Macht-Schuber verlassen habe xD! Das passiert wenn man mich allein lässt! (Anzumerken ist: Ich habe den vorher schon im Auge gehabt! Das gilt doch als Entschuldigung? Oder? Oder? OOOODER?! xD)
DAFÜR musste Andreas Suchanek mir alle vier Bände signieren und hat mir jeweils auch was reingeschrieben, für sein Geld sollte man ja auch was tun *zwinker*.


Worum geht es im Erbe der Macht?

Grob gesagt ist es eine Mischung aus meinen zwei allerliebsten Fandoms: Harry Potter und den Shadowhunters. Aber halt in neu und halt doch anders.
Ihr versteht was ich meine? XD Ganz klar!

Die Welt besteht aus den Licht- und Schattenkämpfern verborgen vor uns Menschen (Nimags) hinter dem Wall. Gut und Böse im Gleichgewicht (?!).
Beide Parteien schöpfen ihre Macht aus den inneren Sigilen und können mithilfe eines Essenzstabes , Symbolen und Sprüchen verschiedene Zauber vollbringen.
Stirbt ein Kämpfer sucht sich sein Sigil einen neuen Erben, der zum Licht- oder Schattenkämpfer wird.

Damit beginnt auch die ganze Reihe. Ein Lichtkämpfer stirbt und sein Erbe geht auf Alexander Kent über, der sich in der neuen Welt zurecht finden muss. Dabei wird er von seinem neuen Team rund um Jennifer Danvers und berühmten Größen der Vergangenheit unterstützt.
Alex muss sein neues Schicksal schnell annehmen denn es droht der Welt doppelte Gefahr:

Einmal durch die Schattenkrieger, die den Wall, der die Kraft jedes Magiers dämpft, zerstören wollen.
Und dann ist da noch die geheimnisvolle Schattenfrau, deren Gesicht noch nie jemand gesehen hat und eigene dunkle Ziele verfolgt….


Das Erbe der Macht ist eigentlich eine regelmäßig erscheinende E-Book Reihe. Die vier Bücher erzählen den Kampf gegen den ersten Endgegner und umfassen die E-Books 1-12.


Meine lieben Leser ich kann euch sagen hier passiert so einiges. Dabei kommt die Geschichte mit so vielen Wendungen daher. Ich wurde dauernd aufs Neue überrascht.
Es kann einem gar nicht langweilig werden, da dauernd eine neue Gefahr lauert oder es zu Auseinandersetzungen mit den Schattenkriegern oder der Schattenfrau kommt. Grade letztere scheint unseren Helden einfach immer einen Schritt voraus zu sein! Ich wäre gern ins Buch geklettert und hätte ihr selbst ein paar verpasst! Spannung wird somit genug aufgebaut und ich musste wissen wie es weitergeht!


Dann zu unseren Helden:

Es begegnen uns sehr sehr viele tolle und tiefgründige Charaktere. Vor allem die Idee, Größen der Geschichte als Unsterbliche einzubauen, gefällt mir. So treffen wir auf den energydrinksüchtigen Leonard DaVinci, die selbstverliebte Kleopatra und die „best-mom“ Johanna von Orleans.

Haupt- und Nebencharaktere bilden eine schlüssige Einheit und tragen so natürlich die Geschichte. UND auch hier bleibt man an der ein oder anderen Stelle schockiert zurück. Ich sag nur das Schicksal mancher *weeeeeiiin*.
Naja und die Schattenfrau, die ……. nette Person *hust*, mischt die ganze Truppe immer wieder auf. Ich fande sie als Antagonistin sehr cool und durchtrieben! Naja und vom Kern aus bööööse.
Erwähnenswert hier noch: Tilda mit ihrer Bratpfanne! I like!!


Ich kam mit dem Schreibstil gut zurecht. Oft besticht dieser auch mit der richtigen Portion Witz und Humor. Na und dann auch noch die Cliffhanger! Mensch Andreas Suchanek!
Aufgelockert wird das ganze mit Bezügen zu Film und Fernsehen. Vllt sollte ich doch mal Downton Abbey und Doctor Who gucken…..


Das Ende der ersten „Reihe in der Reihe“ macht dann Lust auf mehr! Ich sag nur nochmal Cliffhanger und mein armes Herz!

Alles in allem sind meine Erwartungen voll und ganz erfüllt worden und ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt! An der ein oder anderen Stelle habe ich wohl Parallelen zu den zwei oben erwähnten anderen Fandoms gesehen ABER ich fande das gar nicht schlimm!
Das Erbe der Macht ist trotzdem etwas ganz eigenes.

Es wartet dann jetzt Endgegner zwei auf mich!


Wer auf der Suche nach einer neuen Fantasy Reihe ist, greift zu den Büchern oder halt den E-Books.
Alleine weil die Greenlight Press Truppe einfach cool und Andreas Suchanek sympathisch ist! Auch kleinere Verlage braucht das Land!


Und regelmäßigere Beiträge von Lisi. Ich gelobe Besserung!

Anmerkung: Die Links habe ich freiwillig eingefügt, weil ich die Truppe so cool fande! Ich habe keine Kooperation o.ä.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.