DIY,  Weiteres

DIY: Funko Pops – MALEC

Hey ein etwas anderer Beitrag auf meinem Blog. Ich habe natürlich neben dem Lesen noch andere Hobbies. Eines davon:
Malen, basteln und DIY-Projekte.

Um einen Bezug zu meinem Blog herzustellen beginne ich mit etwas buchigem: Dem Gestalten von eigenen Funko Pops!
Bei Insta findet man sie übrigens unter dem #customfunko

Funko Pops sind diese drolligen Figuren, die es für so viele Fandoms gibt. Ich selbst besitze schon ein paar: Disney, Game of Thrones oder Harry Potter.
Zu meinem Glück haben mir aber noch Magnus Bane und Alec Lightwood gefehlt! Mit ein bisschen DIY Geschick bekommt man diese ganz schnell selbst hin!
Also ran an die Pinsel, fertig und los!


Schritt 1: Die passenden Funkos finden

Mit etwas Glück braucht man nur eine schon gegebene Funko etwas umzugestalten und schon hat man den gewünschten Charakter.
Bei mir war es im Fall von Alec so: Er ist eigentlich die Nr. 228 Peeta Mellark Funko der Tribute von Panem.

Bei Magnus war das schon etwas schwieriger: Hier musste ich zwei Funkos mixen, sprich von der einen den Kopf und von der anderen den Körper verwenden.
Magnus besteht bei mir aus Nr. 451 The Man In Black und Nr. 83 Mark Hoppus von Blink 182 (hach die Stachelhaare *_*)

Evtl. müsst ihr sonst je nach Wunsch etwas suchen, nur Geduld.

Funko pops für Magnus
Die zwei Funkos für Magnus


Schritt 2: Die Funkos enthaupten ^_^

Ups aber es muss nun mal sein. Wie bekommt man denn jetzt den Kopf vom Körper?

Ganz „einfach“: Ich habe Wasser gekocht und in eine hohe Tasse mit entsprechendem Durchmesser gefüllt. Dann ging es für die arme Funko kopfüber in das heiße Nass.
Nach rund 4-5 Minuten könnt ihr den armen Kerl wieder erlösen. Ihr merkt nun, das Plastik ist weich geworden. Somit kann man den Kopf ein wenig eindrücken und die beiden Verbindungsstücke mit sanfter Gewalt (Hust) voneinander lösen. Nicht aufgeben das klappt schon!
Ihr braucht auch keine Angst haben: Nach Erkalten ist das Plastik wieder fest. Bitte drauf achten, dass vorher alle Dellen raus sind.


Schritt 3: Die Funkos bemalen und gestalten

Der schönste Schritt von allen, jetzt kann der Kreativität freien Lauf gelassen werden! Ich habe die beiden Figuren mit Acrylfarbe und Nagellack bemalt.

Alec war sehr simpel: Einfach alles schwarz anmalen. Mit silbernem Nagellack habe ich dann noch ein paar Akzente gesetzt. Natürlich könnte man seine Augen noch blau machen oder ihn etwas farbenfroher gestalten. Wie gesagt euch sind keine Grenzen gesetzt.
Peetas Speer habe ich abgeschnitten und aus dem Stab den Pfeil gebaut. Ebenso musste Alec natürlich einen Bogen bekommen. Dazu habe ich einfach Heißkleber als ein Viereck auf eine entsprechende Unterlage aufgetragen, kalt werden lassen und danach zurecht geschnitten. Das Ganze einfach wieder mit den Farben anmalen, zusammensetzen und et voilà fertig ist die Schattenjägerwaffe!

Magnus musste natürlich schillernd werden. Also silberner Nagellack! Ebenso die Fingernägel und Ringe nicht vergessen und ein paar farbige Strähnchen ins Haar. Schon nimmt unser Hexenmeister Gestalt an.
Bei dem Kopf haben mir die Augenbrauen nicht gefallen. Diese kann man leicht mit Nagellackentferner loswerden und dann Neue aufmalen.
Für die richtigen Magnus-Vibes am besten noch Glitzer verwenden und wer mag seine Katzenaugen aufmalen. Ganz euch überlassen.

funko bemalen
Mit Acrylfarbe und Nagellack kann man die Männchen toll bemalen


Schritt 4: Kleben

Den Kopf und Körper bzw. den Bogen zusammenkleben. Das geht besonders gut mit Sekundenkleber. Hier nur darauf achten, dass das Gewicht ordentlich verteilt ist und die Figur stehen bleibt.


Schritt 5: Den Figuren einen geeigneten Platz geben und bewundern.


Ich liebe beide total und werde mir wohl irgendwann noch eine Emma Carstairs dazubasteln.

Viel Spaß beim Gestalten <3


lisi herz

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.