bleib doch,  Rezensionen

Der Sommer in dem es zu schneien begann – ein erwachsener Liebesroman und so viel mehr

Auf diesen Roman bin ich durch die liebe Marie aufmerksam geworden. Besucht doch mal ihren Blog 🙂 ich bin froh dass ich so wieder eine neue Autorin für mich entdeckt habe.


Die letzten Liebesgeschichten die ich so gelesen habe, waren meist aus dem New Adult Genre… bekanntlich bin ich von dieser Sparte gar kein Fan mehr ABER eine gute Liebesgeschichte geht immer ! Und diese hier ist einfach „erwachsener“.

Naja was heißt Liebesgeschichte….rosarot ist sie nicht gerade da es hierum geht:
Eva wollte immer gemeinsam mit ihrem Mann dessen Heimat Tasmanien besuchen. Doch als Jackson nach einem Bootsausflug nicht mehr zurückkehrt, beschließt sie, allein dorthin zu reisen. Sie hofft, in dieser schweren Zeit bei seinen Verwandten Trost zu finden. Doch so bezaubernd die australische Insel ist, so abweisend verhält sich Jacksons Familie. Warum nur wollen sein Vater und sein Bruder partout nicht über ihn sprechen? Auf Eva warten schockierende Wahrheiten, die sie zu einem schicksalhaften Sommer in der Vergangenheit führen – dem Sommer, in dem es zu schneien begann


Die Geschichte beginnt mit Evas Schicksalsschlag, dem Tod ihres Mannes. Ihre Gefühlswelt beschreibt Lucy Clarke sehr anschaulich, ich habe sehr mit der jungen Frau gelitten. Ich selbst habe mir auf meiner Liege bei 30 Grad am Pool in Bali wirklich die Frage gestellt:
Wie schlimm muss es nur sein den wichtigsten Menschen in deinem Leben zu verlieren, ja mit der Ungewissheit zu leben, ob er jemals gefunden wird.
Ganz schön dunkle Gedanken für einen Sommerurlaub! Deswegen habe ich diese auch schnell gestoppt! Größtes Horrorszenario aller Zeiten!


Ein großer Pluspunkt ist, die Handlung findet in Australien statt, ein Land für das mein Herz schlägt obwohl ich noch nie dort war. Ich habe förmlich die Landschaftsbeschreibungen eingesogen und mir die kleine Insel Wattleboon (wenn auch fiktiv) in allen Einzelheiten ausgemalt.


Die Geschichte an sich nimmt dann schnell an Fahrt auf.
Ich muss sagen, ich hatte in der Hälfte des Buches einen leisen Verdacht, dann kam es wieder zu einer Wendung und ich war mir gar nicht mehr so sicher ob sich mein Gefühl am Ende doch bestätigt. Sehr intelligent konstruiert liebe Lucy!


Am Anfang war ich voll und ganz Team Jackson! Durch die Entwicklungen im Buch bin ich dann aber in ein anderes Team übergelaufen!
Krass fande ich, dass erst ein bestimmtes Bild von ihm dargestellt wurde. Erst nach und nach kam der richtige Jackson ans Licht.

Ich habe dann für mich selbst einmal überlegt:
Hat man nicht ganz oft ein Bild von einer Person?
Ist es nicht manchmal verzerrt?
Sollte man nicht auch einmal den Blickwinkel ändern?
Macht Liebe blind?
Usw.

Da hatte ich doch wieder viel zum Grübeln.


Eva mochte ich sofort, vor allem ihre Entwicklung fande ich super! Am Ende der Geschichte habe ich sie gefeiert! Ich hätte hier gerne noch mehr zu ihrem weiteren Leben erfahren…hier hat Lucy Clarke Platz gelassen um es sich selbst auszumalen. Das ist doch auch mal schön!

Alles in allem hat mir der Roman als Urlaubslektüre sehr gut gefallen. Wie ihr mittlerweile wisst, mag ich Bücher die mir Stoff zum Nachdenken geben und auch dieser vermeintlich „leichtere“ Roman hat das zur Genüge getan. Und ja es gibt auch noch etwas fürs Herzchen.


Dieses Büchlein darf bleiben.


Was lest ihr denn gerne im Urlaub?


2 Comments

  • Ivy

    Liebe Lisa,

    mal wieder eine tolle Rezension.

    Ich habe das Buch vor ein paar Jahren mit meiner Mama als Buddy Read gelesen. Sie liest eigentlich nie, hatte von diesem Buch aber im Radio gehört und es sich dann gleich gekauft. ich musste diese Gelegenheit natürlich nutzen, habe es mir auf Englisch bestellt und dann gemeinsam mit ihr die Geschichte gelesen.

    Mir hat das Buch wahnsinnig gut gefallen. Ich war so begeistert von der Geschichte, dass ich sie kaum aus der Hand legen konnte. Ich wollte seither immer noch mal ein Buch von der Autorin lesen, habe es bisher aber nicht geschafft. Mal sehen, vielleicht hole ich das bald schon nach 🙂

    Im Urlaub lese ich übrigens am liebsten sommerlich, leichte Lektüre, Contemporary oder so mag ich ganz gerne. Oder auch Reisebücher 🙂

    Liebste Grüße
    Ivy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.