Rezensionen,  zu Besuch

Ashes & Souls – Ava Reed

Ich muss euch sagen, ich war etwas aufgeregt dieses Buch zu lesen. Es ist meine zweite Fantasygeschichte aus Ava Reeds Feder.
So gerne ich ihre leisen Geschichten mag (hier geht’s zu meiner Rezension zu Alles.Nichts. Und ganz viel Dazwischen) , so sehr hat mich ihre erste Fantasygeschichte „Die Mondprinzessin“ enttäuscht…Leider!
Deswegen war ich umso gespannter, wie meine Meinung zu Ashes & Souls sein wird.

Auch Ashes & Souls war ein Buddyread. Der zweite im März! Diesesmal zusammen mit der lieben Clara! Ein hoch auf uns Eifelkinder!!


In Avas Roman treffen wir auf Mila, die sich nach dem Tode ihrer Mutter auf die Suche nach ihren Wurzeln aufmacht. Dazu begibt sie sich nach Prag. Doch nicht nur ihre Wurzeln sind für sie ein Geheimniss, sondern auch ihre Gabe bzw. Fluch: Mila kann am Äußeren der Menschen erkennen wer stirbt und wer nicht.
Durch einen Zufall werden auch noch die Himmelmächte in Form von Ewigen auf sie aufmerksam, deren Aufgabe es ist in allem ein Gleichgewicht aufrecht zu erhalten.
Leider stört Mila dieses Gleichgewicht….


Wie auch bei „Die Mondprinzessin“ ist Avas Grundidee richtig richtig gut!

Dieses Mal kann ich das auch durch und durch von der Handlung sagen! Sie hat mir bis zum Schluss gut gefallen. Es wurde kaum langweilig und durch Avas geschickte Konstruktion der Geschichte und vieler fantastischer Einfälle habe ich das Buch in einem Stück durchgelesen.

Okay, am Ende hat mir dann doch etwas das „Gas“ gefehlt und ich habe einen anderen „Showdown“ erwartet. Der Cliffhanger am Ende war mit etwas zu langweilig.
Da es aber eine Dilogie ist kann es ja noch kommen! Ich bin gespannt.


Was Ava Reed aber wie keine Zweite kann: Schreiben.
Haha dafür ist sie ja auch Autorin. Nein, das meine ich ganz ernst. Aus meinem vollen Herzen kann ich sagen: Ich liebe ihren Schreibstil! Egal ob ihre leisen Bücher oder eine fantastische Geschichte, ihr Stil ist einfach etwas ganz Besonderes. Ich glaube auch dadurch habe ich das 400 Seiten Buch Ashes & Souls so schnell durchgehabt.
An dieser Stelle einfach ein großes Lob an Ava 🙂


Mila besticht vor allem mit ihrer liebenswerten aber doch kecken Art. Sie mochte ich sofort. Vor allem wie sie den Männern im Buch Paroli bietet finde ich spitze!

Bei den Jungs hatten es mir vor allem Asher und Micael angetan, die beide nicht auf den Mund gefallen sind.

Auch die anderen Nebencharaktere finde ich ganz toll gewählt. Am meisten gespannt bin ich aber auf Tariels Entwicklung in Band 2 ohne zu viel verraten zu wollen!

Na und gesondert erwähnt müssen Mim und Pan werden. Jetzt muss ich dazu sagen, ich habe bei Ava auf der Seite schauen müssen wie die zwei wirklich aussehen. Und was war? Ich hatte sie mir ganz anders vorgestellt. Eher vom Körperbau wie früher die Furbys…Kennt die noch einer?
Aber ich kann auch mit der offiziellen Darstellung sehr gut leben und hätte die beiden gerne SOFORT als Haustier xD


Alles in allem war Ashes & Souls eine schöne Geschichte, die mich gut unterhalten hat. Ich hoffe Band zwei ist doch einmal ein wenig „lauter“ und bin somit sehr gespannt!

Kennt ihr schon Bücher von Ava Reed? Wenn ja welches ist euer Liebling?


2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.